Wenn der Eigenbedarf droht

Viele Deutsche wohnen zur Miete und das in vielen Fällen mehrere Jahre oder Jahrzehnte in der selben Immobilie. Sie genießen es, sich um wenig kümmern zu müssen und kein finanzielles Risiko einer Finanzierung tragen zu müssen, die mit dem Kauf der Immobilie verbunden wäre. Doch ihnen droht dabei oftmals ein ganz anderes Risiko, dessen Sie sich erst bewusst werden, wenn es meist schon viel zu spät ist um angemessen darauf reagieren zu können. Die Rede ist von der Anmeldung eines Eigenbedarf durch den Vermieter. Doch was genau versteht man unter diesem Begriff überhaupt? Wir klären in diesem Artikel ausführlich auf.

Generell wird unter dem Begriff des Eigenbedarfs verstanden, dass der Vermieter dem Mieter kündigen kann, wenn er selbst oder Verwandte in der Wohneinheit leben sollen. Der eigene Bedarf geht hier über die Bedürfnisse des Mieters. Das Anmelden eines Eigenbedarfs kommt dabei recht häufig vor, etwa, wenn ein Familienvater seine Eigentumswohnung, die er selbst nicht bewohnt hat, an seine Kinder vermieten möchte. Dabei ergeben sich durch die Vermietung innerhalb der Familie oftmals auch steuerliche Vorteile für den Vermieter, weshalb der Eigenbedarf in Deutschland recht beliebt ist. Doch gibt es gesetzliche Vorgaben, wie der Eigenbedarf angemeldet werden muss.

So entschied ein Gericht nun, dass bei einer Immobilie, die durch den Vermieter gerade neu gekauft wurde, wenn diese bewohnt ist, erst nach drei Jahren ein Eigenbedarf angemeldet werden darf. Vorher untersteht der Mieter einem besonderen gesetzlichen Schutz. Dadurch soll vermieden werden, dass große Investoren in Massen Wohnungen aufkaufen und die dort wohnenden Mieter vor die Tür setzen ohne dass diese adäquat auf die Situation reagieren können. Generell gilt, dass nur natürliche Personen und nicht Kapitalgesellschaften wegen Eigenbedarfs kündigen können, da diese keinen eigenen Bedarf entwickeln können. Sollten Sie also mit diesem Grund gekündigt werden, prüfen Sie in jedem Fall ob diese Bedingungen erfüllt ist.

Leave a Comment